Fragen über Fragen

Wir geben Ihnen Antworten.

Tue ich wirklich etwas für die Umwelt?
Selbstverständlich hat auch die Solarenergie keine lupenreine Umweltbilanz vorzuweisen. Bei der Herstellung, dem Transport, der Montage und der Entsorgung der Anlagen treten ökologische Belastungen auf. Jedoch haben marktübliche Photovoltaikanlagen bereits nach rund zwei bis drei Jahren mehr Strom produziert, als für ihre Herstellung verbraucht wurde. Bei einer Lebensdauer von rund 25 Jahren können sie also in der Regel mehr als 20 Jahre lang Strom emissionsfrei liefern!

Welche Voraussetzungen muss mein Dach erfüllen?
Für eine Photovoltaik-Anlage gibt es bestimmte Voraussetzungen, die Ihr Dach erfüllen muss. Grundsätzlich sind Flachdächer sowie Schrägdächer geeignet. Wichtig ist es, dass die Fläche zwischen März und September unverschattet ist. Ein Schrägdach sollte möglichst nach Süden, Südwest oder Südost ausgerichtet sein. Aber auch Ost-West-Dächer können sehr gut geeignet sein, wenn es vorrangig darum geht, Strom für den Eigenverbrauch zu produzieren. Das Dach sollte über eine nutzbare Fläche von mindestens 25m² verfügen. Bei einem Flachdach sollten mindestens 40m² nutzbare Fläche zur Verfügung stehen, da die Module aufgrund des Schattenwurfs mit einem größeren Abstand zueinander aufgestellt werden müssen. Die Module werden bei Flachdachmontage auf speziellen Ständern montiert, damit ein optimaler Neigungswinkel erreicht wird.

Die Dacheindeckung sollte eine längere Lebenserwartung aufweisen als die Photovoltaikanlage, die mindestens 20 Jahre laufen sollte. Steht in den nächsten Jahren eine Dachsanierung an, dann sollte diese erst durchgeführt werden. Beachten Sie, dass Sie mit den Erlösen Ihrer Photovoltaikanlage eine Dachsanierung zum Teil oder sogar komplett finanzieren können! Daher kann es sich lohnen, eine anstehende Investition vorzuziehen!

Benötige ich eine Baugenehmigung für meine Photovoltaikanlage?
Eine Baugenehmigung brauchen Sie in der Regel nur, wenn Sie ein denkmalgeschütztes Haus besitzen.

Ist mein Dach auch nach der Montage einer Solaranlage noch dicht?
Ihr Dach bleibt dicht! Wir stehen selbstverständlich dafür gerade, dass Ihr Dach bei der Montage der Solaranlage keinen Schaden nimmt! Die Unterkonstruktionen von Photovoltaikanlagen sind so konzipiert, dass es bei fachgerechter Montage keine bösen Überaschungen zu erwarten sind.

Kann ich mich gegen Schäden oder sonstige Eventualitäten absichern?
Ja! und das ist auch zu empfehlen! Eine Versicherung sollten Sie bei der Berechnung Ihrer Anlage auch gleich mit einkalkulieren.

Was muss ich tun, wenn ich eine Photovoltaikanlage installieren möchte?
Dies wird Ihnen in drei Schritten erklärt:

Zunächst lassen Sie sich im ersten Schritt unverbindlich und kostenlos von Ihrem RENOS-Partner beraten, ob und wie Sie Solarstrom auf Ihrem Dach erzeugen können. Nachdem er die notwendigen Maße, Neigung und Himmelsausrichtung aufgenommen hat, erhalten Sie innerhalb weniger Tage ein maßgeschneidertes Angebot!

Sprechen Sie im zweiten Schritt mit mit Ihrer Bank und Ihrem Steuerberater! Für die meisten Betreiber von Photovoltaik-Anlagen ist es interessant, Ihre Investition auch steuerlich berücksichtigen zu lassen. Informieren Sie sich, welche Abschreibungsmöglichkeiten Sie haben und welche Auswirkungen die Errichtung einer Solaranlage und die Vergütung ihres Stroms auf ihre Einkommenssteuer haben. Lassen Sie sich außerdem beraten, was erfüllt sein muss, damit Sie möglichst schnell die Mehrwertsteuer zurückerstattet bekommen. Falls Sie nicht soviel Rücklagen besitzen, um sich ihre Solaranlage komplett selbst zu finanzieren, sollten Sie auf die verschiedenen Förderprogramme zurückgreifen (siehe Förderung).

Nach der Bewilligung des Kredits beauftragen Sie im dritten Schritt Ihren RENOS-Partner mit der Installation Ihrer Photovoltaikanlage. Sie erhalten von uns eine Auftragsbestätigung mit einem Montagetermin, den Sie natürlich noch mit uns abstimmen können. Kurz darauf wird Ihre Anlage je nach Größe in wenigen Tagen installiert (Anlagen auf Einfamilienhäusern nehmen in der Regel nur ca. zwei Tage in Anspruch). Darüber hinaus bestellt RENOS den Einspeiseanschluss an das öffentliche Stromnetz und regelt die Abnahme durch das für Sie zuständige Energieversorgungsunternehmen. Schon liefert Ihre Anlage sauberen Solarstrom!.

Nun heißt es zurücklehnen und genießen, wie die Sonne Ihnen umweltfreundliche Energie schenkt!

© RENOS Solar and Green Energy 2014.