Bares Geld sparen und verdienen

RENOS in der Schlossallee

RENOS hat in der aktuellen Schlossallee (03/2013) den Expertentipp zum Thema "Green Living" beigesteuert. Tenor war die steigende Wirtschaftlichkeit von Photovoltaikanlagen, die einen hohen Eigenverbrauch realisieren.

Betreiber von Photovoltaikanlagen, die derzeit ans Netz gehen, erhalten durch das Erneuerbare Energien Gesetz 20 Jahre lang eine Vergütung von ca. 15 Cent für die eingespeiste Kilowattstunde Strom. Verglichen mit der Anfangsvergütung von 57 Cent im Jahre 2004 ist dies zwar sehr gering. Es ist jedoch zu bedenken, dass Photovoltaikanlagen heutzutage weniger als ein Drittel des damaligen Preises kosten. Gleichzeitig ist die Vergütung unterhalb des regulären Strompreises gesunken, wodurch es wirtschaftlicher ist, den erzeugten Strom vorrangig selbst zu nutzen. Hierdurch werden Anlagen auf Ost-West-Dächern immer attraktiver, da sie im Tagesverlauf länger Strom in ausreichenden Mengen liefern, um bspw. morgens noch den Kaffeegenuss und abends das Fernsehvergnügen durch Eigenstrom zu ermöglichen. Auf das Jahr gesehen bringen gute Ost-West-Anlagen ca. 80% der Erträge von Südanlagen, ermöglichen aber einen höheren Eigenverbrauchsanteil.

Den kompletten Artikel können Sie hier auf Seite 53 lesen.

 

 

 

© RENOS Solar and Green Energy 2014.